ALILA verbindet traditionelle Materialien, modernes Design und Nachhaltigkeit. Traditionelle hochwertige Textilien in Vintage Qualität sind Ausgangsmaterial für zeitgemäße Kleidungsstücke und Accessoires in limitierten Kleinserien. 

ALILA sieht sich als Gegenposition zum Massenmarkt mit billiger unter fragwürdigen Umständen produzierter Einheitsmode.

ALILA steht für Individualismus und Nachhaltigkeit. 

ALILA entstand aus Sammelleidenschaft und Wertschätzung traditioneller Textilien, qualitativ hochwertig, oft bereits getragen, mit Geschichte und unverwechselbarem Charakter. Dieses Material wird dekonstruiert, neu kombiniert und zu zeitgemäßem Mode-Design verarbeitet. Recycling Deluxe! 

prev next

ALILA arbeitet aktuell vorwiegend mit alter japanischer Kimono-Seide. Dieses edle Vintage Material ist das Ergebnis kontinuierlicher Sammelarbeit über persönliche Kontakte zu japanischen Flohmärkten und Second Hand Läden. Die Stücke werden nach Design und Qualität ausgesucht und je nach Erhaltungszustand weiterverarbeitet. Patina wird dabei nicht als Makel sondern als besonders charmante Eigenheit des jeweiligen Designstückes bewertet. Ergänzt wird diese Arbeitsweise durch die Kombination mit neuwertigen Stoffen aus nachhaltiger bzw. lokaler Produktion, wie etwa Mühlviertler Bio-Leinen oder pflanzengefärbte Wolle aus Österreich, oder auch pflanzengefärbte Ahimsaseide und handgewebte Bio-Baumwolle aus Indien. Geplant ist auch das Arbeiten mit traditionellen Blaudrucken in Kombination mit japanischen Yukata Cottons. Die Kollektion wird in Wien unter sozial-fairen Bedingungen in einem kleinen Team rund um die Designerin produziert. Die so gefertigten zeitgemäßen Designteile werden damit zu unverwechselbaren Unikaten.